Vasektomie

Ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung. Vasektomie Experten beraten Sie. 

Wenn die Familienplanung abgeschlossen ist stellt sich die Frage nach der sichersten  und besten Verhütungsmethode. Viele Männer wollen mittlerweile hierbei selbst die Verantwortung übernehmen. Oft hat die Partnerin vorher über Jahre eine hormonell verhütet.

Wir wollen Ihnen hier ein paar erste Informationen zum Thema Vasektomie, Sterilisation und dauerhafte Verhütung für den Mann geben – Was für Sie das Richtige ist, lässt sich nur in einem persönlichen Gespräch klären. Als Experten für die Vasektomie in Köln beraten wir Sie umfassend und individuell.

Eine Vasektomie ist von der chirurgischen Seite her als Eingriff an sich nichts Besonderes und mit einer gewissen Routine nicht schwierig, aber es ist ein sehr gewichtiger Schritt für Ihr gesamtes Leben. Da es sich bei der Vasektomie und Sterilisation beim Mann um einen sehr persönlichen Eingriff handelt, legen wir großen Wert auf eine vertrauensvolle Atmosphäre und eingehende Beratung.   

Sie sollten sich bei diesem Schritt sicher sein. Aber: Eine Vasektomie ist rückgängig zu machen.

Unsere Zahlen sprechen für sich

774

Vasektomien haben wir 2021 in unserer Praxis durchgeführt

35

Vasektomien pro Jahr führt die durchschnittliche urologische Praxis in Deutschland durch

Unsere Zahlen sprechen für sich.

Quantität ist nicht immer Qualität, aber es stimmt, dass Übung den Meister macht. Als erfahrene Operateure mit mehreren hundert Vasektomien pro Jahr können Sie sich darauf verlassen, dass wir echte Profis in diesem für Sie so sensiblem Thema sind. Sie bekommen bei uns nicht nur die passende Beratung vorab, Sie bekommen auch einen versierten Vasektomie-Operationsprofi.

Die Sterilisation beim Mann im Überblick.

Was passiert bei der Sterilisation beim Mann?

Die Vasektomie  ist ein chirurgischer Eingriff, der zur Empfängnisverhütung beim Mann eingesetzt wird. Häufig wird die Vasektomie auch als Sterilisation des Mannes bezeichnet. Bei der Vasektomie wird der Samenleiter (medizinisch „vas deferens“) durchtrennt.

Viele Männer in den besten Jahren sind Experten in ihrem Beruf, kennen detailliert die aktuellen Bundesligaergebnisse und können sich auch noch spontan an die Titelmelodien von Magnum, Colt Seavers und Ein Trio mit 4 Fäusten erinnern. Mit ihrer eigenen Anatomie hingegen, kennen sich viele schlecht aus:

Die Spermien werden im Hoden produziert und reifen im Nebenhoden heran. Aus dem Nebenhoden entwickelt sich  der Samenleiter, der Nebenhoden und Prostata verbindet und durch den Leistenkanal in den Bauchraum zieht. Über den Samenleiterwerden beim Orgasmus die Spermien zusammen mit Prostata- und Samenblasensekret aus der Harnröhre nach außen gebracht. . Der gesamte Samenleiter ist etwa 15-20 cm lang und etwa streichholzdick. Man kann ihn oberhalb des Hodens im Samenstrang tasten. Wichtig zu wissen ist, dass nur etwa 5% des Volumens des Spermas in Hoden und Nebenhoden produziert werden, sodass nach der Vasektomie (der Durchtrennung des Samenleiters) weiterhin 95% des Spermavolumens vorhanden ist.

Dadurch ist  zu erklären, dass nach einer Sterilisation beim Mann der Orgasmus und der Samenerguss nahezu unverändert ist.

Unsere YouTube Videos zum Thema

„Die Vasektomie ist das sicherste Verfahren der dauerhaften Empfängnisverhütung – und es ist rückgängig zu machen.“

Dr. Oliver Gralla

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Vasektomie-Beratungstermin.

Bitte wählen Sie Ihre/n Wunsch Wochentag/e
Bitte wählen Sie Ihren Wunschzeitram

Unsere YouTube Videos zum Thema

Wie ist die Nachbehandlung nach Vasektomie?

Eine Nachbehandlung im eigentlichen Sinne ist nicht erforderlich, d.h. eine Wiedervorstellung in der Praxis direkt nach der Operation muss nicht erfolgen, solange keine Beschwerden bestehen. Das verwendete Nahtmaterial, mit der die Haut verschlossen wird, löst sich von alleine auf und ist nach ca. 2-3 Wochen verschwunden. Am Tag der Operation sollten Sie sich daheim ruhig verhalten, um eine Nachblutung nicht zu provozieren. Für die nächsten 2 Tage reicht es aus, wenn Sie sich körperlich einigermaßen schonen. Sportlichen und körperlichen Belastungen können Sie nach 4-5 Tagen wieder nachgehen, soweit alles wie zu erwarten verläuft.

Sie erhalten bei uns der Vasektomie im Normalfall keine Beruhigungsmittel oder sonstige Medikamente, die Ihre Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen würden. Sie können also gerne selbstständig mit dem Auto nach Hause fahren und müssen grundsätzlich nicht abgeholt werden. Der gesamte Kaiser-Wilhelm-Ring ist mit einer Tiefgarage unterkellert, so dass Sie direkt unter der Praxis parken können.

Direkt nach der Operation können sich noch Spermien in Schleimhautfalten der Samenblasen oder in der Prostata aufhalten, so dass dann ggf. noch eine Befruchtung stattfinden kann! Die Zeugungsunfähigkeit kann erst dann bescheinigt werden, wenn ein Spermiogramm ca. 2 Monate (oder nach ca. 20 Ejakulationen) nach der Operation keine befruchtungsfähigen Spermien mehr zeigen. Bis dahin sollte noch verhütet werden, um sicher eine Schwangerschaft auszuschließen. In der Literatur wird beschrieben, dass in seltenen Fällen (0,02-0,4%) eine spontane Rekanalisation der Vasektomie-Stümpfe stattfinden kann. D.h., die vormals durchtrennten Enden des Samenleiters wachsen wieder zusammen und bilden erneut einen durchgängigen Kanal, so dass erneut Schwangerschaften wieder möglich sind. Um dies sicher auszuschließen, können auch Jahre nach der Operation Spermiogrammkontrollen zur Sicherheit beitragen.

 

Wann wieder Sex nach Vasektomie

Sie können zügig nach der Vasektomie wieder beginnen, Sex zu haben. Eine Karenzzeit von 4-5Tagen ist sinnvoll. Sie sollten allenfalls für ein paar Tage die grundsätzlich körperlich empfohlene Schonung beachten, die generell empfohlen wird. Achten Sie darauf, dass Sie bis zur Durchführung des Kontrollspermiogrammes verhüten!

 

Ändert sich die Potenz oder die Sexualiät nach der Vasektomie?

Die für die Potenz zuständigen Nerven ziehen nach Austritt aus dem Rückenmark in ihrer Endstrecke hinter der Blase und hinter der Prostata zum Penis. Insofern ist es unmöglich, dass Nerven, die für die Potenz zuständig sind, bei der Vasektomie verletzt werden. Eine Impotenz nach Vasektomie ist damit unmöglich. Einschränkend muss gesagt werden, dass psychologische Faktoren wie das Gefühl der  „Verlust der Männlichkeit” in der Literatur beschrieben sind und im Vorfeld besprochen werden können.

 

Ändert sich die Libido nach der Vasektomie (die Lust auf Geschlechtsverkehr nach Vasektomie)?

Die Hoden sind essenziell wichtig für die Hormonproduktion beim Mann. Das Testosteron gelangt  über Blutgefäße in den Körper. Da bei Durchführung der Vasektomie die entsprechenden Blutgefäße nichtverletzt werden, ändert sich er Hormonstatus und damit die Libido nach der Operation nicht.

 

Sport nach Vasektomie

Sie können nach einer Vasektomie nach einigen Tagen wieder mit Sport anfangen. Da die Fäden sich selbst auflösen und letztlich wasserlöslich sind, vermeiden Sie bitte Bäder in den ersten zwei Wochen. Duschen ist ab dem ersten Tag nach der OP möglich

 

Vasektomie: Risiken und Nebenwirkungen

Die Risiken bei einer Vasektomie sind grundsätzlich gering, Komplikationen treten sehr selten auf. Generelle Risiken bei jeglichen operativen Eingriffen sind Auftreten von Blutungen, Nachblutungen, Infektionen und ausgeprägter Narbenbildung. Einige Männer können die Absetzungsränder als druckschmerzhafte Knubbel über einige Wochen tasten.

 

Vasektomie: In welchem Alter?

Ihr Alter zum Zeitpunkt der dauerhaften Empfängnisverhütung ist nicht entscheidend. Es kommt auf ihre individuelle Lebenssituation an. Die meisten Männer sind 30-50 Jahre alt und haben Kinder und haben sich mit Ihrer Partnerin zur Sterilisation entschieden. Aber es gibt auch Männer in jüngeren Jahren, die für sich sicher sind, dass eigene Kinder nicht zu ihrem Leben passen.

 

Auf welche Empfehlung zu einem Arzt zur Vasektomie sollten Sie sich verlassen?

Eine Sterilisation ist ein Eingriff, der einen sehr sensiblen Teil des Mannseins betrifft. Er ist kostenpflichtig  und Sie werden ihn höchstwahrscheinlich nur einmal in Ihrem Leben durchführen lassen.

Sie sollten sich Ihren Operateur dementsprechend sorgfältig auswählen. Aber wie geht das? Auf dem „Markt“ gibt es eine Vielzahl von Ärzten, Internetforen, mehr oder weniger unabhängigen Bewertungsplattformen und Empfehlungen von vorgeblich authentischen Patientenbewertungen. Die Auswahl des richtigen Urologen ist nicht leicht. Für einen solchen Eingriff lohnt sich mitunter auch eine weitere Anreise. Hier einige Überlegungen für die Auswahl des richtigen Operateurs

  1. Vertrauen Sie der Empfehlung eines Freundes oder Bekannten, der schon operiert wurde
  2. Wenden Sie sich an einen niedergelassenen Urologen. Bei diesem typischen ambulanten, von niedergelassenen Urologen durchgeführten Eingriff finden Sie in Kliniken – auch Unikliniken – meist nicht die wirklich erfahrenen Operateure.
  3. Informieren Sie sich im Internet. Gefällt Ihnen eine Internetseite und scheint die Vasektomie einen wichtigen Stellenwert einzunehmen? Finden Sich eher gute Bewertungen in den großen Bewertungsplattformen wie Jameda.de oder google? Dann:
  4. Sprechen Sie mit dem Arzt. Es ist keine Internetseite- wie gut sie auch sei- die Sie operiert, sondern der individuelle Arzt
  5. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt – sie müssen sich gut aufgehoben fühlen
  6. Fragen Sie nach den Vasektomie Zahlen pro Jahr. Wir in der Urologie am Ring führen um die 700 Vasektomien pro Jahr durch. Eine Veröffentlichung der OP Zahlen ist leider – im Gegensatz zu den Kliniken – nicht verpflichtend.
  7. Gesetzlich versicherte Patienten sollten sich vorab darüber informieren, inwieweit sie bei einer Vasektomie in einer Privatklinik oder Praxis (Praxis ohne Kassenzulassung) für mögliche Komplikationen auch im längeren Verlauf selbst aufkommen müssen.

 

Refertilisierung nach Vasektomie – Vasektomie rückgängig machen

Etwa 2% aller Männer, die eine Vasektomie haben durchführen lassen, lassen sich wieder refertilisieren. Die Gründe hierfür liegen häufig in einem erneuten Kinderwunsch bei Beginn einer neuen Partnerschaft.

Die Refertilisierung, also das operative Wiederzusammenführen der durchtrennten Samenleiterstümpfe ist ungleich aufwendiger und komplizierter als die Vasektomie. Der Eingriff muss unter Zuhilfenahme eines Operationsmikroskops erfolgen, da der Innendurchmesser des Samenstranges weniger als 1mm beträgt. Es nur eine Handvoll Ärzte in Deutschland, die den Eingriff wirklich regelmäßig und damit qualitativ hochwertig durchführen können. Wenn ein Operateur den Eingriff regelmäßig durchführt, liegen die Erfolgsraten des Eingriffes (Durchgängigkeit mit positivem Spermiogramm) allerdings bei deutlich über 95%. Da der Eingriff deutlich mehr Zeit, spezielles Operations-Instrumentarium und operative Expertise erfordert, belaufen sich die Kosten in der Regel auf einen 4-stelligen Betrag.

Sollten Sie eine Refertilisierung in Betracht ziehen, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wir empfehlen wir Ihnen gerne einen Experten. Es gibt im Umkreis von Köln mehrere Kollegen die den Eingriff durchführen. Sie sollten allerdings sehr auf hohe Fallzahlen achten. Aus unserer persönlichen Erfahrung ist einer der wirklichen Experten Dr. Petsch in Düsseldorf: www.androdoc.de

 

Was bedeutet für uns die Bezeichnung Vasektomie-Experte?

Vasektomie-Experte ist kein geschützter Begriff: Im Prinzip kann sich jeder „Experte für Vasektomie“ nennen. Dies macht es für Sie schwer, wirklich einen Experten für Ihre persönliche Sterilisation zu finden. Für uns definiert sich der Experte, wie bei anderen Operationsarten auch, durch Routine. Hierzu zählt die Anzahl der insgesamt persönlich pro Jahr durchgeführten Operationen. Weiterhin ist auch die sogenannte Zentrumsexpertise wichtig: die eingespielten Abläufe und Erfahrungen aller Mitarbeiter.

Eine aktuelle österreichische Studie geht davon aus, dass ein Operateur ca. 2 Vasektomien pro Woche durchführen sollte, um wirklich Vasektomie-Experte zu sein. Dies ist zweifellos ein hohe Zahl, die wenige Urologen erreichen: Mitttlerweile (Stand 2020) führen wir in der Praxis pro Jahr etwa 680 Vasektomien durch. Jeder Operateur bei uns hat also über die Jahre ein extrem hohes OP-Volumen aufgebaut mit einer dementsprechend extrem hohen Expertise.

Durch diese hohe Zahl von über 150 Vasektomien pro Operateur und Jahr können Sie sicher sein, dass Sie an der Urologie am Ring bei tatsächlichen Vasektomie Experten gut aufgehoben sind. Unser Kollege Dr. Sahi kann von der hohen Zentrumsexpertise profitieren  und hat in den letzten 2 Jahren über 400 Vasektomien bei uns in der Praxis durchgeführt.

 

Vasektomie beim Mann oder Sterilisation bei der Frau: Was ist besser?

  1. Die Vasektomie ist viel sicher als die Sterilisation bei der Frau. (In der Tat ist die Vasektomie ca. 20x so sicher wie die Sterilisation bei der Frau.)
  2. Die Vasektomie hat deutlich weniger Komplikationen als die Sterilisation bei der Frau. Die Rate hier liegt bei 1:30.
  3. Die Sterilisation beim Mann kann rückgängig gemacht werden. Mit einer hohen Rate von über 90 % ist es selbst nach vielen Jahren möglich die Fruchtbarkeit beim Mann nach der Vasektomie wieder herzustellen. Dies ist bei der Frau nicht möglich.

Wie sicher ist die Sterilisation beim Mann?

Die Vasektomie ist die sicherste Form der Verhütung, der sogenannte Pearl-Index liegt bei 0,1. Dies ist eine etwas hypothetische Annahme zur Sicherheit von Verhütungsmethoden: Diese Sicherheit der Vasektomie bedeutet, dass wenn 1000 Frauen die normal fruchtbar sind und innerhalb eines Jahres regelmäßig Sex mit einem sterilisierten Mann haben , etwa eine Frau schwanger wird. Nicht unmöglich, aber etwas hypothetisch.  Zum Vergleich: Der Pearl Index für Pille liegt bei etwa 1. Der für das Kondom bei 10. Damit ist die Vasektomie 10x so sicher wie die Pille und 100x so sicher wie das Kondom.

 

Wie sind die Kosten der Vasektomie in Köln in der Urologie am Ring?

Ähnlich wie die Pille bei der Frau oder wie Kondome wird auch die dauerhafte Verhütung für den Mann, die Vasektomie, nicht von der Krankenkasse übernommen. In der Urologie am Ring liegen die Kosten inklusive der unbedingt notwendigen Nachuntersuchungen und Sicherung der Unfruchtbarkeit bei ca. 600 Euro. Sollte eine pathologische Untersuchung der entnommenen Samenleiter gewünscht werden, fallen etwa weitere 100€ für den Pathologen an. Eine solche pathologische Untersuchung ist bei uns eine absolute Ausnahme.

Die Spermiogramme, die nach der Vasektomie zur Erfolgskontrolle durchgeführt werden sind bei uns in diesem Preis enthalten.

Sollten nach der OP Probleme auftauchen sind wir natürlich für Sie da. Scheuen Sie sich nicht uns noch einmal aufzusuchen, wenn Sie sich unsicher sind: Besser einmal unnötig kommen, als ein Problem zu übersehen. Die Kosten werden dann in der Regel wieder von den Krankenkassen übernommen.

 

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten der Vasektomie?

Die Kosten der Sterilisation beim Mann werden weder von gesetzlichen noch privaten Krankenkassen übernommen.

 

Gibt es Alternativen zur Sterilisation beim Mann?

Es gibt aktuell keine wirklich funktionierende Pille für den Mann. Die Spermienbildung im Hoden ist testosteronabhängig. Um die Spermienbildung zu beeinflussen, müsste man in das hormonelle System des Mannes eingreifen.  Zum einem wäre dieses Vorgehen nicht  ausreichend sicher für eine Verhütung, zum anderen hätte dies noch mehr Auswirkungen auf  Gesundheit und Lebensqualität beim Mann, als bei der hormonellen Verhütung bei der Frau. Bei einer Vasektomie bleibt der Testosteronspiegel unbeeinflußt.

 

Wie läuft die Vasektomie in der Urologie am Ring ab?

Seit 2012 gibt es erstmals eine Richtlinie der EAU (European Association of Urology) zur Vasektomie. Die operative Durchführung als auch die Nachbehandlung in unserer Praxis richten sich danach. Als erstes wird im Gespräch über den Ablauf und die Folgen der geplanten Sterilität aufgeklärt. Anschließend erfolgt eine körperliche Untersuchung des OP-Gebietes, wobei die Samenleiter, Hoden und Nebenhoden abgetastet werden. Bei Bedarf wird ein Ultraschall durchgeführt. Bei der Untersuchung kann gleich mitgeteilt werden, wo und wie die lokale Narkose und der Eingriff erfolgt.

Anschließend erfolgt eine ausführliche Aufklärung bzgl. des OP-Ablaufes inklusive aller möglicher Risiken und Komplikationen. Nach Einwilligung und Unterschrift des Patienten wird der Behandlungsvertrag unterzeichnet  und ein Operationstermin vereinbart. Bindende Kontraindikationen zum Eingriff bestehen nicht. Bei jungen Männern, sowie Männern, die noch keine Kinder gezeugt haben, sollte der Behandlungswunsch allerdings genauestens abgefragt werden. In solchen Konstellationen vereinbaren wir gerne einen zweiten Termin um nochmals über den Eingriff zu sprechen und Ihnen mehr als übliche Bedenkzeit einzuräumen.

 

Wie verläuft die Sterilisation beim Mann?

Der Samenleiter wird am Übergang von Hodensack zur Leiste unter der Haut getastet und vom Operateur mit den Fingern unter der Haut fixiert. Hierzu kann auch eine spezielle Klemme verwendet werden. Es erfolgt eine lokale Narkose um den Samenleiter und das umgebende Gewebe.

Vor Beginn des Eingriffes wird die Narkosewirkung mit einer Pinzette überprüft. Bei der konventionellen Vasektomie wird die Haut über dem Samenleiter etwa 1cm mit dem Skalpell eröffnet, das Gewebe wird leicht gespreizt und der Samenleiter mit einer Pinzette hervorgeholt. Bei der sogenannten „No scalpel Vasektomie“ erfolgt der Zugang zum Samenleiter nicht mit dem Skalpell, sondern mit einer speziellen Klemme, so dass die Haut nicht eingeschnitten, sondern aufgespreitzt wird. Der weitere OP-Verlauf ist gleich. Der Samenleiter wird mit zwei Klemmen gefasst und ein Teilstück von etwa 1 cm mit einer Schere entfernt. Die beiden Enden werden mit Strom „verschweißt“, anschließend vernäht und wieder zurück in den Hodensack zurückverlagert. Danach wird die Haut mit einigen Stichen genäht, wobei sich das Nahtmaterial in 2-3 Wochen von selbst auflöst und nicht gezogen werden muss. Nach einem sterilen Druckverband erfolgt das gleiche Vorgehen auf der Gegenseite.

 

Vasektomie – Allgemeine Erklärungen und Nebenwirkung

Insgesamt dauert der Eingriff etwa 15-20 Minuten. Sicherheit ist bei der Vasektomie wichtiger als Geschwindigkeit.

 

Führen wir in der Urologie am Ring in Köln auch eine non skalpell Vasektomie durch?

Je nach Befund der körperlichen Untersuchung führen wir auch die No scalpel Technik durch. Die NoScalpel Vasektomie unterscheidet sich von der konventionellen Vasektomie Wie oben beschrieben lediglich dadurch, dass die Haut des Hodensackes nicht mit dem Skalpell eingeschnitten, sondern mit einer speziellen Klemme aufgespreizt wird.Dadurch ist die Gefahr einer Nachblutung aus der Haut leicht reduziert. Die Non skalpell Technik ist dann besonders gut durchzuführen, wenn die Hautim OP-Bereich relativ dünn ist. Der weitere Operationsverlauf bleibt gleich, d.h. bei beiden Techniken muss der Samenleiter durchtrennt und vernäht werden, ach die Haut muss bei beiden OP-Verfahren vernäht werden. Die Unterschiede beider Techniken sind also überschaubar. Fragen Sie uns gerne nach dem Verfahren, wir werden Sie nach einer körperlichen Untersuchung gut beraten können.

Wir freuen uns, wenn Sie den Weg in unsere Praxis finden und in einem individuellem Gespräch dieses sehr persönliche Thema besprechen.

Dr. Marc Birkhahn & Dr. Oliver Gralla 

Praxisöffnungszeiten

Mo – Fr: 08:30 – 12:00 Uhr
Mo – Do: 14:30 – 18:00 Uhr

Telefonzeiten

Mo – Fr: 08:30 – 11:00 Uhr
Mo, Di, Do: 14:30 – 17:00 Uhr

Telefon

0221 – 12 50 09

Online Terminvereinbarung

Email Terminvereinbarung

Parken

Direkt unter der Praxis befindet sich ein Parkhaus mit 600 Stellplätzen.

Urologie am Ring

Kaiser-Wilhelm-Ring 36

50672 Köln